Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir ab sofort ein/en weitere/n

Koordinatorin / Koordinator

unbefristet in Teilzeit mit einem Umfang von 19,5 Wochenstunden (1/2 Stelle)

Hospiz Bedburg-Bergheim e.V. begleitet seit 1995 Menschen in der letzten Lebensphase und Angehörige in der Zeit der Trauer.
Eingebunden in ein Netzwerk mit 7 anderen Hospizvereinen im Rhein-Erft-Kreis betreiben wir ein gemeinsames Befähigungs- und Begleitungsprogramm zur Qualifizierung unserer ehrenamtlich Tätigen sowie mit dem Haus Erftaue ein stationäres Hospiz mit 8 Betten.

Mit www.doch-etwas-bleibt.de betreiben wir erfolgreich einen Trauerchatroom für Jugendliche und junge Erwachsene.

In diesem Umfeld bieten wir Ihnen:

·         Mitarbeit in einem professionellen, engagierten und motivierten Team

·         enge Zusammenarbeit mit einem kompetenten Vorstand

·         Kontinuität in der Vereinsführung und gesicherte Finanzlage.

·         ein positives Betriebsklima

·         gründliche Einarbeitung

·         einen interessanten und vielseitigen Aufgabenbereich mit der Möglichkeit zur kreativen Umsetzung eigener Ideen in der Hospizarbeit

·         flexible Arbeitszeitgestaltung nach Absprache

·         Weiterbildungsmöglichkeiten

·         Leistungsgerechte Bezahlung nach AVR

·         Obligatorische Supervision

 


Ihre Aufgaben:

·         Erstbesuche nach Anfragen zu Hospizbegleitungen im häuslichen Bereich und in Altenpflegeeinrichtungen in den Stadtgebieten von Bergheim, Bedburg und Elsdorf.

·         Organisation der Einsätze der ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Erledigung der damit verbundenen administrativen Aufgaben.

·         Betreuung und Unterstützung der ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen/ Mitarbeiter während und nach den Begleitungen( Einzelberatung, Gruppengespräche)

·         Anfallende Bürotätigkeiten in unserem Kontaktbüro

·         Kontakt zu unseren Kooperationspatnern.

·         Ausbau und Pflege der Vernetzung im Rhein-Erft-Kreis

·         Planung und Begleitung von Veranstaltungen der Mitgliederpflege und Öffentlichkeitsarbeit

Sie bringen mit:

·         Voraussetzugen zur Förderung nach §39a SGB V

o   abgeschlossene Berufsausbildung in der Kranken- oder Altenpflege
oder

o   abgeschlossenes Studium der Sozialpädagogik / Sozialarbeit oder im Fachbereich Pflege ( z.B. Pflegemanagement ect.)
und

o   mindestens drei Jahre Berufserfahrung in diesem Bereich

o   eine abgeschlossene Palliative-Care-Weiterbildung (von Vorteil)

o   absolvierte Kurse für Koordination und Führungskompetenz (von Vorteil)

Darüber hinaus verfügen Sie über:

·         Fähigkeit zum strukturierten, eigenverantwortlichen Arbeiten

·         Zeitliche Flexibilität, Belastbarkeit und Teamfähigkeit

·         Computerkenntnisse (Microsoft Office) und Kenntnisse elektronischer Kommunikation

·         Bereitschaft zur Teilnahme an regelmäßiger Supervision

·         Zuverlässigkeit

·         PKW- Führerschein

·         Berufserfahrung in der ambulanten oder stationären Hospizarbeit bzw. Palliativversorgung von Vorteil

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige, vollständige Bewerbung gern per E-Mail oder per Post

 

 

 

     
Klosterstraße 2 (im Maria-Hilf-Krankenhaus)| 50126 Bergheim | Tel./Fax: 02271-45303   

Aufgaben