Chronik 20 Jahre Hospiz Bedburg-Bergheim e.V.

(Zum Vergrößern bitte auf die Grafik klicken...)

Chronik des Vereins
Der Hospizverein Bedburg-Bergheim wurde nach intensiver Vorbereitung durch eine 20-köpfige Hospizinitiative am 25.10.1995 mit 35 Gründungsmitgliedern ins Leben gerufen.
Nach einem weiteren Vorlauf von etwa 2 Monaten konnte im Januar 1996 die praktische Arbeit beginnen. Gleich zu Beginn konnte der Hospizverein auf die Unterstützung von 36 Menschen zurückgreifen, die einen Teil ihrer Freizeit für die ehrenamtliche Mitarbeit zur Verfügung stellten.
Diese ehrenamtlichen Mitarbeiter wurden in zwei Gruppen (eine in Bedburg und eine in Bergheim) durch je zwei qualifizierte Gruppenleiter begleitet.

Bis heute ist die Zahl der Mitglieder auf 205 angewachsen.
Die Zahl der ehrenamtlichen Mitarbeiter erhöhte sich auf 62, die in vier Gruppen (eine in Bedburg, zwei in Bergheim und eine für den Trauerchat) begleitet werden.

Seit 1995 begleiteten wir 296 Menschen im Sterben und 375 Trauernde. (Stand: 31. Dezember 2016)

Tätigkeitsbereiche

Hospiz Bedburg-Bergheim e.V. ist in den Stadtbereichen von Bedburg, Bergheim und Elsdorf tätig. Darüber hinaus unterstützen wir in Kooperation die anderen Hospizvereine des Rhein-Erft-Kreises in den angrenzenden Stadtbezirken.

Neben den traditionellen Arbeitsgebieten der Hospizbewegung in der Sterbe- und Trauerbegleitung bieten wir in Zusammenarbeit mit der Katholischen Familienbildungsstätte / Anton-Heinen-Haus in Bergheim und in Kooperationen mit den anderen Hospizvereinen im Rahmen der "Hospiz im Rhein-Erft-Kreis gemeinnützige GmbH" ein umfangreiches Fortbildungs- und Seminarprogramm an, das allen Interessierten offen steht.

In öffentlichen Veranstaltungen geben wir Themen rund um die Hospizarbeit Raum. So veranstalteten wir in den vergangenen Jahren über 65 Themenabende, Vorträge, Kunstausstellungen, Filmvorführungen oder Theateraufführungen.

Darüber hinaus stellten wir in vielen Informationsvorträgen die konkrete Hospizarbeit vor.

 


     
Klosterstraße 2 (im Maria-Hilf-Krankenhaus)| 50126 Bergheim | Tel./Fax: 02271-45303   

Aufgaben